Workshop: Risotto aus der Lombardei


Lomellina ist eine Region im Südwesten der Lombardei, die vor allem durch ihre unzähligen Burgen und Reisfelder besticht. Die ersten Aufzeichnungen zum Reisanbau in Lomellina stammen aus dem 4. Jahrhundert und einige Studien belegen, dass das erste Reiskorn Italiens in dieser Region auftauchte.

Unser lieber Freund Roberto, der direkt aus dieser Region stammt, hat uns mit auf eine kulinarische Reise in die Lombardei genommen, bei der wir die Reistradition von Lomellina entdeckt haben. Roberto hat uns mehr über die lokale Geschichte des Reisanbaus, die nötigen Bedingungen und die regionalen Gebräuche erzählt. Eine aufregende Reise des Geschmacks erwartete unseren Gaumen, unsere Augen und unser Herz.

Gemeinsam mit Roberto haben wir dann drei traditionelle Reisgerichte mit Produkten zubereitet, die er extra für uns aus der Lombardei mitgebracht hatte.

  • Reis mit Luganega (typische lokale Wurst) und Pilzen
  • Risotto alla milanese mit Safran und Salsiccia (Wurst)
  • Reis mit Radicchio und Scamorza (Frischkäse)

In geselliger Runde haben wir anschließend zusammen gegessen. Wir hatten einen wunderbaren Abend mit euch und Roberto.